Beteiligungsphase in Unterschleißheim beendet – 20 Vorschläge ausgewählt

Beteiligungsphase in Unterschleißheim beendet – 20 Vorschläge ausgewählt

Meldung |  Modelle und Verfahren |  Redaktion |  27.07.2016
Beteiligungsphase in Unterschleißheim beendet – 20 Vorschläge ausgewählt

Die Beteiligungsphase des Bürgerhaushalts von Unterschleißheim im Landkreis München ist am 22.07.2016 beendet worden. Der budgetorientierte Bürgerhaushalt räumte den Bürgerinnen und Bürgern Unterschleißheims die Möglichkeit ein, über die Verwendung eines Betrags von 100.000 Euro abzustimmen (buergerhaushalt.org berichtet).

Vierstufiges Beteiligungsverfahren

In der ersten Phase konnten Vorschläge eingereicht, bewertet und kommentiert werden. Insgesamt sind 57 Vorschläge eingegangen. Die zweite Phase diente zum weiteren Kommentieren und Bewerten. Anschließend wurden in einer dritten Phase von der Stadtverwaltung die 30 beliebtesten Vorschläge auf ihre Umsetzbarkeit geprüft. Die von der Stadtverwaltung als umsetzbar eingeschätzten Vorschläge wurden erneut in einer TOP 30 Liste zusammengestellt, welche wiederum in der vierten und letzten Phase mittels erneuter Abstimmung auf eine TOP 20 Liste reduziert wurde. Bis zum 22. Juli war das Abgeben einer Bewertung für alle registrierten Nutzerinnen und Nutzer möglich.

TOP 20 Vorschläge sind ausgewählt

Die TOP 20 Vorschläge sind online einsehbar und werden in Form eines Berichtes dem Hauptausschuss des Stadtrates übergeben, der im Anschluss über diese beraten wird. Der Bericht bezieht ebenfalls die Vorschläge ein die nicht in die TOP 20 Liste gewählt wurden, um diese möglicherweise in einem anderen Kontext als dem Bürgerhaushalt zu verwirklichen.

Die TOP 20 Liste enthält einen bunten Fächer an Vorschlägen um das Leben in Unterschleißheim für die Bürgerinnen und Bürger angenehmer zu machen.

Neue Ideen für Unterschleißheim

Auf Platz 1 rangiert die Idee in allen Grundschulen Unterschleißheims einen Garten anzulegen, in dem die Schulkinder Obst und Gemüse anbauen können und dabei lernen wie Pflanzen wachsen und Früchte entstehen.

Weitere in der Liste enthaltene Vorschläge beziehen sich beispielsweise auf die Neugestaltung eines Spielplatzes, eine verbesserte Busanbindung, dem Pflanzen von schattenspendenden Bäumen, der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum oder einer GSP-Ortung von Linienbussen, um eventuelle Verspätungen mit dem Smartphone überprüfen zu können.

Gleich zwei weitere Vorschläge widmen sich dem Pflanzen von Obst und Gemüse, eine Idee möchte öffentliche Flächen für die Bepflanzung freigeben und eine andere Idee schlägt vor, dekorative Blumen in öffentlichen Anlagen durch Kräuter, Obst oder Gemüsepflanzen zu ersetzen.

Die Beratung im Hauptausschuss der Stadt wird voraussichtlich im 4.Quartal 2016 stattfinden.

Weitere Informationen

Liste der TOP 20 Vorschläge

Informationsseite zum Bürgerhaushalt Unterschleißheim

Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 6. Juli