Bürgerhaushalt in Darmstadt startet erneut

Bürgerhaushalt in Darmstadt startet erneut

Meldung |  Allgemeines |  Redaktion |  13.04.2016
Bürgerhaushalt in Darmstadt startet erneut

Der Bürgerhaushalt in Darmstadt startet am 19. April erneut. Das berichtet das Internetportal Echo-Online. Damit wird der Bürgerhaushalt bereits zum fünften Mal in Darmstadt durchgeführt. Den Startpunkt Beteiligungsverfahrens bildet einer Auftaktveranstaltung vor Ort. Dort wird der Ablauf des Bürgerhaushaltes vorgestellt und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung stellen die Eckpunkte des Haushaltes vor.
Danach haben die Bürgerinnen und Bürger insgesamt fünf Wochen Zeit, ihre Vorschläge und Ideen in den Bürgerhaushalt einzubringen. Vorschläge können vor Ort in den Stadtteilen oder auf der Internetplattform www.dabei.darmstadt.de eingereicht werden. Außerdem haben die Darmstädterinnen und Darmstädter sowohl vor Ort als auch im Internet die Möglichkeit Vorschläge zu kommentieren.

Der Bürgerhaushalt Darmstadt als lernendes Verfahren.
Beim diesjährigen Bürgerhaushalt wird es eine Neuerung geben: Im Gegensatz zum letzten Beteiligungsverfahren, werden bei diesem Bürgerhaushalt Vorschläge nicht entlang von Themenbereichen, sondern nach Stadtteilen sortiert.

Nach der Vorschlagsphase, die bis zum 25. Mai dauern wird, haben die Bürgerinnen und Bürger somit bis zum 07. Juni Zeit, um über die eingegangenen Vorschläge abzustimmen. Pro Stadtteil werden dann die TOP-3 Vorschläge mit den meisten Stimmen ermittelt. Diese Vorschläge gehen dann in die politischen Beratungen. „Mit der stärkeren Stadtteilorientierung soll der Fokus auf das Wohnumfeld und die Möglichkeiten gelegt werden, die Lebenszufriedenheit in den Stadtteilen zu erhöhen“, so Oberbürgermeister Jochen Partsch und Stadtkämmerer André Schellenberg auf der Internetseite der Stadt Darmstadt.

Die Neuerung am Verfahren wurde auf Evaluationsworkshops zusammen mit Bürgerinnen und Bürger entwickelt.

Breites Angebot zur Information und Mobilisierung
Parallel zum Bürgerhaushaltsverfahren wird es in Darmstadt verschiedene Angebote zur Informationen und Mobilisierung der Öffentlichkeit geben. Die Stadtverwaltung veröffentlicht bereits zum fünften Mal die Informationsbroschüre „Haushalt kompakt“, in der der Haushalt der Stadt übersichtlich erklärt wird.

Außerdem wird es in diesem Jahr erneut einen Offenen Haushalt im Internet geben, der mit den Haushaltsdaten für das Jahr 2016 aktualisiert wurde, so berichtet die Stadt auf ihrer Internetseite. Daneben veröffentlicht die Stadt einen Informationsflyer in leichter Sprache: „Für uns ist es wichtig und selbstverständlich, die Bürgerinnen und Bürger übersichtlich und leicht verständlich über die städtischen Finanzen zu informieren“, so Schellenberg in der Pressemeldung der Stadt Darmstadt.

Nach Angaben der Stadt stiegt die Zahl der registrierten Nutzerinnen und Nutzer auf der Internetseite des Bürgerhaushalts in den letzten Jahren stetig an. Demnach sind aktuell rund 2000 Darmstädterinnen und Darmstädter auf der Plattform registriert. Davon nahmen im letzten Jahr, so die Stadt Darmstadt, über 500 Bürgerinnen und Bürger aktiv am Bürgerhaushalt teil.

 

Mehr Informationen zum Bürgerhaushalt in Darmstadt:

Artikel des Internetportals Echo-Online zum Bürgerhaushalt in Darmstadt.

Bericht zum Bürgerhaushalt auf der Internetseite der Stadt Darmstadt.

Online-Plattform www.dabei.darmstadt.de des Bürgerhaushalts

Informationsbroschüre "Haushalt kompakt" (PDF)