Bürgerhaushalt Pulheim erfolgreich

Bürgerhaushalt Pulheim erfolgreich

Meldung |  Redaktion |  03.07.2018
Bürgerhaushalt Pulheim erfolgreich

Der 1. Pulheimer Bürgerhaushalt endete am 23. Juni 2018. Jetzt liegen die Ergebnisse der Bewertungen vor. Das Pulheimer Verfahren zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus: 

  1. Das Verfahren kombiniert einen vorschlagsbezogenen Bürgerhaushalt mit einem Bürgerbudget. Als Budget zur direkten Umsetzung von Bürgerideen hat der Rat 55.000 € vorgesehen.
  2. Das medienübergreifende Verfahren kombiniert die Beteiligung mittels Papier, Versammlungen und Online-Dialog.
  3. Die Teilnehmenden müssen Ihre Meldeadresse angeben. Nur Einwohnende und Abgabepflichtige dürfen mitwirken.

Beim Bürgerhaushalt und Bürgerbudget machten 1.228 Personen aktiv mit, das sind rund zwei Prozent der Bevölkerung. Die 335 veröffentlichten Vorschläge wurden 91.886 mal bewertet. Das ist ein ausgesprochen hoher Wert. 

Zum Vergleich: In 2017 bewerteten im Kölner Bürgerhaushalt die 3.949 Teilnehmenden die 779 Vorschläge lediglich 23.576 mal. In Köln wohnen rund 1.000.000 Menschen, in Pulheim 55.000. In Köln reicht die Angabe der E-Mail-Adresse und dennoch machten in Pulheim bezogen auf die Bevölkerung fünfmal mehr Menschen mit.

Auch im Vergleich zu anderen nordrhein-westfälischen Bürgerhaushalten in Städten ähnlicher Größe ist der Pulheimer Ansatz erfolgreicher. In Trioisdorf und Kerpen machten in 2016 rund ein Prozent der Bevölkerung mit. Ein Beteligungsverfahren mit einem festen Bürgerbudget kann mehr Menschen aktivieren als ein Bürgerhaushalt.