Mentalitätswandel durch Bürgerhaushalte: Bachelorarbeit zum Wandlung von Verwaltung im Stadtteil Berlin-Lichtenberg

Mentalitätswandel durch Bürgerhaushalte: Bachelorarbeit zum Wandlung von Verwaltung im Stadtteil Berlin-Lichtenberg

Literaturtipp |  Redaktion |  03.09.2013
Mentalitätswandel durch Bürgerhaushalte: Bachelorarbeit zum Wandlung von Verwaltung im Stadtteil Berlin-Lichtenberg

Bürgerhaushalte können nicht nur die Legitimität finanzpolitischer Entscheidungen von Städten und Gemeinden erhöhen, sie scheinen auch kommunale Verwaltungsstrukturen zu verändern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Bachelorarbeit der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam mit dem Titel „Die Rolle der Verwaltung beim Bürgerhaushalt in Berlin-Lichtenberg“. Deren Autor, Robert Pietsch, untersuchte in seiner Arbeit den Rollenwandel der Verwaltung durch den Bürgerhaushalt in Berlin-Lichtenberg. Ausgehend vom Modell der Bürgerkommune versucht Pietsch die Frage zu beantworten, wie genau sich Verwaltungsstrukturen wandeln. Dazu führte er unter anderem Experteninterviews mit Mitgliedern der Verwaltung, wie etwa der Bürgermeisterin, durch.

Das Fazit der Studie: Die Prozesse rund um den Bürgerhaushalt in Berlin-Lichtenberg hätten einen Mentalitätswandel innerhalb der Verwaltung bewirkt. Der Impuls zum Bürgerhaushalt sei zunächst von der Verwaltung ausgegangen, das Projekt sei aber bald auf positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung gestoßen und rasch seien es die Bürgerinnen und Bürger gewesen, die weite Teile des Bürgerhaushaltes mitgestalteten. Sie hätten sich in vielen Phasen des Projektes eingebracht, wie etwa in gemeinsamen Koordinationsgremien. Die Verwaltung habe dabei Schritt für Schritt die Rolle des Beraters eingenommen und sei dieser über die Dauer des Bürgerhaushaltes hinaus treu geblieben. Doch auch Grenzen der Entwicklung zeigt die Untersuchung auf: Geht es um die Umsetzung von Vorschlägen in konkrete Beschlüsse, so sei die Verwaltung der Taktgeber.

Die vollständige Bachelorarbeit (PDF) zum Herunterladen.

Bewertung

Ihre Bewertung: Keine (4 votes)