Schülern mehr Teilhabe ermöglichen: In Rietberg startet der erste Schülerhaushalt

Schülern mehr Teilhabe ermöglichen: In Rietberg startet der erste Schülerhaushalt

Meldung |  Michelle Ruesch |  23.08.2012
Schülern mehr Teilhabe ermöglichen: In Rietberg startet der erste Schülerhaushalt

Es ist das erste Mal, dass in Deutschland Schülerinnen und Schüler über das Schulbudget mitbestimmen können, und zwar nicht nur die, die sich bereits als Klassen‑ oder Schulsprecher engagieren. Insgesamt 2.200 Kinder und Jugendliche am Gymnasium, der Realschule und einer Förderschule lässt die Stadt Rietberg im Kreis Gütersloh in Ostwestfalen jeweils 7.000 Euro abstimmen.

Bis zu 25 Prozent des jeweils verfügbaren Schulbudgets stehen somit für den Schülerhaushalt bereit. Ob die Schüler damit lieber eine Tischtennisplatte oder Bücher, ein Schülerkiosk oder Fußballtore anschaffen möchten, darüber wird an Wahlurnen abgestimmt. Die zehn meist-gewählten Vorschläge werden von Schule und Stadtverwaltung ausgearbeitet und dem Rat zum Beschluss vorgelegt.

Das Konzept des Schülerhaushalts stammt von der Bertelsmann Stiftung, die die Schulen bis zum Ende des Projektes begleitet. „Demokratie erleben und einüben, für Interessen eintreten und Verantwortung übernehmen“ – wie aus der Pressemeldung vom 21.08.2012 hervorgeht, sind dies laut Alexander Koop von der Bertelsmann Stiftung die Ziele des Schülerhaushalts.

Quelle: http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-DF388FBB-0566301B/bst/hs.xsl/nachrichten_113269.htm?drucken=true&

Donnerstag, 23.8.2012 von Redaktion

Bewertung

Noch keine Bewertungen