Ständige Ideenplattform in Mannheim gestartet

Ständige Ideenplattform in Mannheim gestartet

Meldung |  Modelle und Verfahren |  Redaktion |  19.07.2016
Ständige Ideenplattform in Mannheim gestartet

In Anschluss an den Beteiligungshaushalt 2015 wurde in Mannheim nun eine auf Dauer angelegte, internetbasierte Ideenplattform aufgelegt. Diese soll allen Mannheimerinnen und Mannheimern ganzjährig die Möglichkeit geben, ihre Ideen und Vorschläge zur Gestaltung Mannheims einzubringen.

Die Idee dahinter: Durch die zeitlich unbegrenzte Ideenplattform soll das Verfahren für Bürgerschaft und Verwaltung entzerrt und so die Qualität der Ergebnisse gesteigert werden. So beschreibt es die Stadt Mannheim auf der Online-Plattform. Neben Gestaltungsideen für Mannheim kann die Plattform auch weitherin für Vorschläge und Ideen genutzt werden, die sich direkt auf den Haushalt beziehen.

Ein weiteres Ziel der Online-Plattform – neben der Sammlung von neuen Ideen für Mannheim – ist es, Ideen, Ideengeber und von der Idee begeisterte Menschen zusammenzubringen. Dazu haben die Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit eine Idee zu unterstützen und konkrete Angebote zur Mithilfe bei der Umsetzung einer Idee zu erhalten. 

Wie funktioniert die Ideenplattform?

Die Ideengeber können direkt auf der Plattform die Unterstützung von Freiwilligen anfragen oder diese bieten dort ihre Hilfe zur Umsetzung der Idee an. Die Online-Plattform verweist ebenfalls auf die bereits bestehende Freiwilligenbörse der Stadt, auf der Vereine, Initiativen oder ein konkretes Projekt freiwillige Unterstützung durch die Bevölkerung anfragen können.

Auf der Plattform haben die eingegangenen Ideen sechs Wochen Zeit, die benötigte Zahl von 100 Zustimmungen zu erreichen. Erreichen die Ideen die nötige Unterstützung und haben keinen direkten Finanzbezug werden diese - wenn sinnvoll und möglich - direkt auf der Plattform von der Verwaltung beantwortet. Ist eine direkte Beantwortung nicht möglich, geschieht dies über eine Informationsvorlage der Mannheimer Verwaltung. Diese Ideen werden das Jahr über bearbeitet und anschließend vom Gemeinderat beraten. Anschließend erfolgt ein Beschluss.

Rückblick auf den „Mannheimer Beteiligungshaushalt 2015“

Der erste Mannheimer Beteiligungshaushalt wurde 2015 durchgeführt und endete mit der Rechenschaftsphase im Februar 2016. Hierbei hatten die Einwohnerinnen und Einwohner Mannheims erstmals die Möglichkeit, ihre Ideen für die Stadt in die Planungen des städtischen Haushalts einzubringen. Dabei erreichten 174 Vorschläge die nötige Unterstützung von 100 Stimmen. Eine Tabelle klärt darüber auf, wie mit den Ideen weiterverfahren wurde oder ob sie noch in Bearbeitung sind.

Zur Erläuterung des Verfahrens für die Bürgerinnen und Bürger hat die Stadt Mannheim ein Erklärvideo erstellt:

 

Weitere Informationen zur Mannheimer Ideenplattform:

Startseite der Mannheimer Ideenplattform

Ergebnisse des Mannheimer Beteiligungshaushaltes 2015

Bereits gesammelte Ideen der Bürgerinnen und Bürger

Kommentar zur Ideenplattform aus der Tageszeitung Mannheimer Morgen vom 30.06.2016

 

Kontakt für Nachfragen zum Thema:

Stadt Mannheim
Fachbereich Rat Beteiligung und Wahlen

Petra Seidelmann
Rathaus E 5
68159 Mannheim

petra.seidelmann@mannheim.de

www.mannheim.de