Weshalb? Wieso? Warum? Argumente für den Bürgerhaushalt

Weshalb? Wieso? Warum? Argumente für den Bürgerhaushalt

Literaturtipp |  Gast |  28.01.2013
Weshalb? Wieso? Warum? Argumente für den Bürgerhaushalt

Weshalb? Wieso? Warum? Argumente für den Bürgerhaushalt Autoren: Dr. Petra Brangsch und Dr. Lutz Brangsch, November 2007 Handbuch: 191 Seiten Anliegen der Publikation ist es, Bürgerinnen und Bürger, kommunale Mandatsträgerinnen und Mandatsträger sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung zu motivieren, sich gemeinsam und aktiv in kommunale Entscheidungen über den städtischen Haushalt einzumischen. Das Handbuch liefert gute Argumente, warum sich Bürgerinnen und Bürger in Haushaltspolitik einmischen sollten, warum Politik gut beraten ist, dies zuzulassen und warum nicht nur die Bürgerschaft und Politik, sondern auch die Beschäftigten der Verwaltung davon profitieren. Die Bürgerhaushaltsprozesse in den Berliner Bezirken Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf werden dokumentiert. Davon abgeleitet werden Empfehlungen für die Konzipierung und Realisierung von Bürgerhaushalten in anderen Kommunen ausgesprochen. Der etwas umfangreiche Anhang enthält jeweils eine Chronologie des ersten Durchlaufs in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf, die Beschlüsse der kommunalen Vertretungen und die Vorschläge der Bürgerschaft. http://www.kommunalpolitik-berlin.de/publikation-29/Weshalb-Wieso-Warum-...