Workshop

Termin | Redaktion | 31.05.2016

So funktioniert Bürgerbeteiligung - Ein Workshop (Düsseldorf)

Kein größeres Vorhaben in der Kommune kommt heute mehr ohne Bürgerbeteiligung aus. Aber was ist überhaupt Bürgerbeteiligung? Und wann ist Bürgerbeteiligung gut? Welche Methoden und Verfahren gibt es, um die Bürger zu informieren, zu konsultieren und zu beteiligen? Worauf muss ich achten, wenn ich gelungene Dialogprozesse organisieren will, und was muss ich vermeiden?

Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Workshops. Adressaten sind Kommunalpolitiker die wissen möchten, wie sie erfolgreich Menschen in politische Entscheidungsprozesse einbeziehen können.

Termin | Redaktion | 29.02.2016

Öffentlicher Workshop "Bürgerhaushalt" (Greifswald)

In Greifswald soll ein Bürgerhaushalt eingeführt werden. Um zu erklären, was das konkret bedeutet und welche Beteiligungsmöglichkeiten es gibt, lädt die Stadtverwaltung am 3. März um 18 Uhr zu einem öffentlichen Workshop in den Bürgerschaftssaal des Rathauses ein.

Termin | Redaktion | 02.07.2015

Partizipationsworkshop auf dem „World Forum for Democracy 2015“ (Straßburg)

Im Rahmen des World Forum for Democracy sind Städte und Kommunen eingeladen, an einem internationalen Workshop zum Thema „Lokale Bürgerbeteiligung und Demokratie“ teilzunehmen. Ziel des Workshop ist es, gemeinsam mit Praktikerinnen und Praktikern, Städtevertreterinnen und Vertretern, Expertinnen und Experten und politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern zu diskutieren, wie man lokale Bürgerbeteiligung auf kommunale Ebene fördern und weiterentwickeln kann.

Termin | Redaktion | 21.11.2014

So funktioniert Bürgerbeteiligung - Ein Workshop (Dortmund)

So funktioniert Bürgerbeteiligung - Ein Workshop (Dortmund)

Kein Kommunalwahlprogramm und keine kommunalpolitische Grundsatzrede kommt heute ohne die Forderung nach mehr Bürgerbeteiligung aus. Aber die konkrete Umsetzung ist alles andere als einfach, denn es gibt unzählige Wege und Verfahren.

Termin | Gast | 03.07.2013

Zweites Treffen der Arbeitsgruppe "Bürgerhaushalte einfach evaluieren", Frankfurt am Main

Für die Entwicklung eines Tools zur Evaluation von Bürgerhaushalten haben die Engagement Global /Servicestelle Kommunen in der Einen Welt und die Bundeszentrale für politische Bildung eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Das erste Treffen der Arbeitsgruppe „Bürgerhaushalte einfach evaluieren“ fand am 23. Mai in Bonn statt. Das Protokoll mit allen Ergebnissen und dem genauen Ablauf finden Sie hier.

Termin | Gast | 24.02.2013

Werkstatt Bürgerbeteiligung - Arbeiten in kleinen Gruppen (Hannover)

Die Werkstatt richtet sich insbesondere an hannoversche Akteur/innen, die in ihrem Arbeitsfeld oder bei ihrem politischen Engagement, Bürger/innen bei Planungen und Projekten beteiligen. Dies können also QuartiersmanagerInnen sein, SprecherInnen von Stadtteilrunden, aktive Bürger/innen aus den Stadtteilen, Stadtplaner/innen, Sozialplaner/innen, Politiker/innen, Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung und Studierende.Wie organisieren wir Gruppentreffen im Arbeitskreis, in der Bürgerinitiative oder im Wohnprojekt?