Bürgerbudget - Der erfolgreichere Bürgerhaushalt

Bürgerbudget - Der erfolgreichere Bürgerhaushalt

Suggested reading |  Redaktion |  10.08.2018
Bürgerbudget - Der erfolgreichere Bürgerhaushalt

Im Juni-Heft von "Städtetag aktuell", der Zeitschrift des Deutschen Städtetages, zieht ein Artikel ein Fazit aus 20 Jahren partizipativer Haushaltsführung in Deutschland. Ein Schaubild veranschaulicht die zeitliche Entwicklung. In den ersten 10 Jahren stagniert die Zahl der Fälle auf niedrigem ein bis zwei-stelligem Niveau.

Ab 2009 setzt dann bis 2013 ein starkes Wachstum ein. Der sich anschließende Abwärtstrend bei den vorschlagsorientierten Bürgerhaushalten ohne festes Budget wird begleitet von einer kontinuierlichen Zunhame an Kommunen, die Bürgerbudgets nutzen. Bürgerbudgets haben drei wesentliche Vorteile.

  1. Es ist von Beginn an klar, wie groß das Budget für die Umsetzung der Bürgervorschläge ist.
  2. Durch das feste Budget ist die Umsetzung der Bürgerideen gut nachvollziehbar.
  3. Abstimmungsähnliche Verfahren erreichen viele Menschen (im Unterschied zu den Kiezfonds).

Geht der Trend so weiter, dann wird es ab spätestens 2019 mehr Kommunen mit einem Bürgerbudget als mit einem Bürgerhaushalt geben. Einige Kommunen nutzen auch beide Partizipationsformen wie beispielsweise Pulheim in diesem Jahr.