Bürgerplauschhalt: Monatliche Kaffeerunde zum Bürgerhaushalt

Bürgerplauschhalt: Monatliche Kaffeerunde zum Bürgerhaushalt

Ankündigung |  Redaktion |  27.05.2021
Bürgerplauschhalt: Monatliche Kaffeerunde zum Bürgerhaushalt
Kaffeetasse zum Austausch beim Bürgerplauschhalt, Photo by L.D.I.A on Unsplash

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und das Netzwerk Bürgerhaushalt laden Sie herzlich ein zum monatlichen Austausch über aktuelle Herausforderungen, Erfolge und Erfahrungen zum Thema Bürgerhaushalt.

Jedes Treffen besteht aus zwei Teilen: Einerseits geht es um den Austausch untereinander, bei dem die Teilnehmenden die Themen bestimmen. Andererseits greifen kurze Impulse von Experten/-innen verschiedene Themen auf. Dabei geht es zum Beispiel um die Checkliste eines Bürgerhaushaltes, ein Bürgerbudget, die Wertschätzung in der Zusammenarbeit zwischen Bürger/-innen, der Verwaltung und Politik sowie das Erreichen von unterschiedlichen Zielgruppen.

Sie können gerne auch vorab oder während der Veranstaltung Ihre Themen setzen. Nehmen Sie dazu Kontakt zu uns auf – Sie bekommen die Möglichkeit, in einem digitalen Raum über Ihr Thema zu diskutieren. Vor jedem Termin werden wir den interessierten Teilnehmenden die Möglichkeit geben, verschiedene Austausch- und Vernetzungsplattformen kurz kennen zu lernen, die sie ggf. in ihrer Arbeit nutzen könnten.

Die Kaffeerunde (unter dem Arbeitstitel „Bürgerplauschhalt") findet an jedem ersten Dienstag im Monat statt.

Ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende Kaffee-Plauschrunde:

Am 7. Dezember 2021 geht es um Wirkungen wie auch Qualitätskriterien und Indikatoren eines Bürgerhaushaltes, eines Bürgerbudgets: Wie wirkt ein Bürgerbudget eigentlich auf das Partizipationsverhalten von Menschen? Welche Folgen hat diese Art der Beteiligung auf Zivilgesellschaft, Demokratiestärkung und das gesellschaftliche Leben? Das wird uns Prof. Dr. Carolin Hagelskamp (HWR Berlin und internationales Netzwerk People Powered) anhand einer neu publizierten Theory of Change und Forschungsergebnissen aus mehreren Ländern erklären. Dass man auch solche "weichen" Faktoren evaluieren kann, zeigt uns Hans-Henning Schult vom Projekt EmPaci anhand eines Schemas möglicher Erfolgsindikatoren. Die Moderation der Veranstaltung legen wir in die Hände von Dr. Ellen Haustein (Uni Rostock).


Das Kleingedruckte: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur möglich, durch den Besuch der Seite des Anbieters Zoom. Die Erstellung eines Accounts ist nicht notwendig. Es gelten die dort aufgeführten Datenschutzhinweise. Weitere Informationen zum Datenschutz bei der bpb und Ihren Betroffenen-Rechten finden Sie unter Absatz E. VII. Anmeldung zu digitalen Veranstaltungen und Online-Konferenzen der bpb auf www.bpb.de/datenschutz

 
Die Anmeldung für alle Veranstaltungen https://zoom.us/meeting/register/tJwsce-uqTwqGNXeMfwBXPMSDmEPUVn9q91X


Darüber hinaus sammeln wir ab Juni vor jedem Treffen Ihre Themen für die Kleingruppen, die dann von Ihnen mit den Gleichgesinnten und Interessierten in einem digitalen Kleingruppenraum vertieft und miteinander andiskutiert werden können. Natürlich gibt es auch eine Reihe von offenen Räumen, die Sie frei betreten können.

Anmerkungen zur Technik

Wir empfehlen, über den Browser und Google Chrome einzutreten. Wenn Sie die letzte Version von Zoom nutzen, können Sie auch von Raum zu Raum wandern und mit mehreren Menschen plauschen.


Auf einen Blick

Wann? Monatlich an jedem ersten Dienstag um 14:00 Uhr - nächster Termin: 7. Dezember 2021

Zielgruppe: Alle Interessierten

Wo? digital auf Zoom. Registrierung:https://zoom.us/meeting/register/tJwsce-uqTwqGNXeMfwBXPMSDmEPUVn9q91X

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:

Svetlana Alenitskaya

Bundeszentrale für politische Bildung

Svetlana.alenitskaya@bpb.bund.de


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Bewertung

Ihre Bewertung: Keine (1 vote)