Im Fokus: UK

Der Bürgerhaushalt bzw. participatory budgeting-Projekte sind Instrumente partizipativer Demokratie - und leben vom Austausch. Auf dieser Seite soll dieser Austausch gebündelt werden: Unsere Redaktion fasst hier regelmäßig Artikel, Meldungen, Interviews, Expertentexte und Online-Seminare unter einem Schwerpunkt zusammen.

Bei diesem Schwerpunktthema beschäftigen wir uns mit den Hürden, die Bürgerhaushalte bzw. participatory budgeting-Projekte in Großbritannien begegnen, aber auch mit dem Einsatz und der Willensstärke einzelner Beteiligten, diese Hürden zu überwinden.

Participatory Budgeting im Vereinigten Königreich

Gastbeitrag |  Internationales |  Redaktion |  10.11.2020
Das House of Parliament in London © picture alliance / NurPhoto, David Cliff

Wann wurde der erste Bürgerhaushalt in Großbritannien eingeführt? Wie läuft das Verfahren dort ab und wie sind die aktuellen Entwicklungen? Und welche Themen sind besonders wichtig, auch im Vergleich zu Deutschland? Der folgende Artikel gibt einen kurzen Einblick in diese Themen.

Bürgerhaushalt in Schottland: Wohin geht die Entwicklung?

Gastbeitrag |  Redaktion |  30.09.2021

Die National Strategic PB Group hat es sich zum Ziel gesetzt, die Umsetzung von Participatory Budgeting, also von Bürgerhaushalten, in Schottland zu fördern und zielführende Strategien zu entwerfen. Die Mitglieder der Organisation kommen aus lokalen Verwaltungen und Regierungen, mit dabei sind auch Akademiker und Geldgeber oder auch Partner aus dem Dritten Sektor. Stephanie Grimm hat sich für uns mit dem Vorsitzenden der National Strategic PB Group, Martin Johnstone, über die Bedeutung von Bürgerhaushalten in Schottland unterhalten.

Bürgerhaushalt zu Suchtprävention in North Ayrshire, Schottland

Gastbeitrag |  Redaktion |  15.04.2021
An der Küste von North Ayrshire © picture alliance / empics | Andrew Milligan
Schottland ist trauriger Rekordhalter, was die Zahl an Drogenopfern in Europa angeht. Allein 2020 starben 1200 Menschen an einer Überdosis, bei einer Bevölkerung von gerade mal 5,5 Millionen - was eine Verdopplung seit 2014 darstellt. Zudem ist die Sterberate 3,5 Mal höher als in anderen Teilen des Vereinigten Königreichs. Die Politik hat auf diese Krisensituation reagiert; seit 2009 gibt es für jeden Verwaltungsbezirk eine sogenannte „Alcohol and Drug Partnership“ (ADP), die Gegenstrategien entwickelt.

Kulturjournalistin Stephanie Grimm schreibt über ihren Dialog mit Susan Ritchie und Andrew Fisher

Gastbeitrag |  Internationales |  Redaktion |  18.11.2020
Ein Blick auf den Grenell Tower in London © picture alliance, Photoshot, Justin Ng
Die 2010er Jahre waren in London und ganz England für Bürgerhaushalte, auf englisch particapatory budgets, kein besonders fortschrittliches Jahrzehnt. In den letzten Jahren kam jedoch wieder Bewegung in das Thema.

Kulturjournalistin Stephanie Grimm im Gespräch mit Louise O'Kane und Jez Hall

Stimme |  Internationales |  Redaktion |  02.10.2020
Jez Hall, Stephanie Grimm und Louise O'Kane

Louise O'Kane (Belfast) und Jez Hall (Manchester) geben einen Einblick in die Geschichte des Participatory Budgetings in Großbritannien und den steten Konflikt zwischen pb-Organisator*innen und Regierungen, aber auch bürokratischen Strukturen.

Building Back With: Ein Handbuch für alle lokale Verwaltungen zum Thema COVID-19

Literaturtipp |  Redaktion |  22.10.2020
Eine Buecherwand

Die COVID-19-Krise geht weiter; Gemeindeverwaltungen müssen weiter kämpfen, unterstützt von Involve und dem Centre for the Study of Democracy, die ein Handbuch mit Handlungsstrategien für lokale Verwaltungen entwickelt haben. Im Fokus: die Beteiligung der Bürger*innen.

Bürgerhaushalt im Nordosten Schottlands: Ein Einblick in die Money for Moray-Initiative

Bericht |  Internationales |  Redaktion |  08.07.2020
Ein kleines Fischerboot neben einem springenden Delphin im Inner Moray Firth. © picture alliance / blickwinkel/ P. Cairns

„Ich glaube fest an die Demokratie und damit fest an Bürgerhaushalte. Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn, eine Gruppe zur Organisation eines Bürgerhaushalts zu gründen, wenn nicht alle fest an den Prozess glauben.“ Finden Sie heraus, was Alastair Kennedy, Gründer der Money For Moray Initiative im Nordosten Schottlands, uns in diesem Interview über sein Bürgerhaushalts-Projekt berichtete.