Seminar

Termin | Redaktion | 09.07.2021

Direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung (Grundmodul 2)

Inhalte: 

Bürgerbeteiligung und direktdemokratische Verfahren sind zentrale Ansätze einer partizipativen Demokratie. Die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Beteiligung haben sich in Baden-Württemberg verändert, beispielsweise in der GemO und durch die VwV Öffentlichkeitsarbeit. Das zweitägige Seminar behandelt rechtliche Aspekte direkter und kooperativer Demokratie und Beteiligungsanlässe und -strategien in Baden-Württemberg sowie die Auswahl der zu Beteiligenden. Dazu werden folgende Punkte vertieft: 

Termin | Redaktion | 09.07.2021

Mitwirkung und Bürgerbeteiligung. Eine Einführung (Grundmodul 1)

Inhalte: 

Bürgerbeteiligung ist eine hochaktuelle, komplexe und herausfordernde Aufgabe. Städte, Verwaltungen und Politik beschäftigen sich aktiv mit Beteiligung. Bürgerinnen und Bürger engagieren sich und suchen nach neuen Wegen der Mitwirkung. Es gibt eine Vielzahl an Beteiligungsthemen und -verfahren und inzwischen auch viele Erfahrungen damit. Das eintägige Seminar bietet den Teilnehmenden eine praxisnahe Einführung zu: 

Termin | Alexandra Lau | 08.01.2021

Fachseminar Bürgerbeteiligung - Leitbildentwicklung und Bürgerhaushalt: vom Verwaltungsmanifest zum Bürgerleitbild

Ziel des Seminars ist es, konkret anhand der Leitbildentwicklung und des Bürgerhaushaltes zu zeigen, wie Bürgerbeteiligung in Kommunen umsetzbar ist. Dabei geht es um die wissenschaftliche Erstellung und Vorbereitung eines Leitbildes, von Bürgerkonferenzen über Befragungen bis hin zur Ausarbeitung des Textteils und dem Umgang mit einem solchen Leitbild. Weiterhin wird der Bürgerhaushalt als Steuerungsinstrument für den Bürgerwillen behandelt. Bürgerbeteiligung ist in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken.

Termin | Redaktion | 29.02.2016

Gute Ziele, keine Presse? Öffentlichkeitsarbeit in Beteiligungsprozessen

Die Öffentlichkeit über Beteiligungsprojekte zu informieren, sie für Aktionen zu begeistern und die Presse für einen Bericht zu gewinnen bedarf Ausdauer und Engagement – und das bei meist knappem Personal und begrenzten Fördergeldern. Zudem klingen Projekte, die Grundwerte vermitteln und Bürgerinnen und Bürger zum Mitwirken einladen, oft für Medien eher unattraktiv: Journalisten befürchten lange Diskussionen und unkonkrete Ergebnisse. Wie können Beteiligungsprojekte trotz knapper Ressourcen nach außen ein unverwechselbares Gesicht bekommen? Welche Informationen sind für Medien interessant?

Termin | Redaktion | 14.12.2015

Seminarreihe Bürgerbeteiligung – Erfolgreiche Steuerung von Beteiligungsprozessen (Stuttgart)

Angesichts veränderter gesellschaftlicher Rahmenbedingungen (komplexe Entscheidungsprozesse, neues Selbstverständnis der Bürger etc.) wird die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an politischen und administrativen Entscheidungen immer wichtiger. Dabei ist eine erfolgreiche Beteiligung kein Zufallsprodukt, sondern Ergebnis eines wohlüberlegten Entwicklungs- und Lernprozesses.

Termin | Redaktion | 15.07.2015

Mehr Mitsprache! Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene (Würzburg)

Im Rahmen des Seminars „Mehr Mitsprache! Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene“ diskutieren Gemeinderätinnen und -räte sowie kommunalpolitisch Engagierte über Maßnahmen der Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene. Themenschwerpunkte sind zum einen „Bürgerbegehren und Ratsbegehren aus kommunalrechtlicher Sicht und deren Voraussetzungen“ und zum anderen „Der Bürgerhaushalt: Was ist darunter zu verstehen?“.

Termin | Moderation HP | 19.05.2015

Strategische Steuerung von Kommunalpolitik (Bonn)

Die Anforderungen an Kommunalpolitik sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Viele Kommunen sehen sich mit einer angespannten Haushaltslage und komplexer werdende Aufgabenbereichen konfrontiert. Kommunalpolitik, die gestalten will, ist auf eine klare Schwerpunktsetzung, Zielfokussierung und die verlässliche Umsetzung ihrer Ziele angewiesen. Hierbei hilft die "Strategische Steuerung".

Seiten