Neue Perspektiven für Medellíns Jugend

Neue Perspektiven für Medellíns Jugend

News |  Redaktion |  07.07.2021
Neue Perspektiven für Medellíns Jugend
Eine junge Frau läuft entlang einer graffiti Hausfassade © picture alliance, NurPhoto, Vannessa Jimenez G

Wie viele Städte in Kolumbien, ist auch Medellín von den Folgen der Pandemie-Situation überschattet worden. Das soll jetzt der Vergangenheit angehören, denn in der Zukunft spielt die Musik und das nicht zuletzt in der jungen Generation.

Eine Initiative des Bürgermeisteramtes will ab Juni dieses Jahres 478 neue Arbeitsplätze für junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren schaffen. Dabei soll es ihnen leicht gemacht werden: Ganz ohne Berufserfahrungen, können sie sich einem unkomplizierten Bewerbungsverfahren stellen. Der Schwerpunkt: Die Beteiligung im persönlichen Umfeld. Das vermutlich attraktivste an dem Angebot ist wohl die Verknüpfung von Ausbildung und Gemeinschaftsschule.

Als Folge der Pandemie und der aktuellen Situation im Land, hat das Bürgermeisteramt zusammen mit dem Sekretariat für Bürgerbeteiligung eine Arbeitsroute erstellt, die sich an den wirtschaftlichen und sozialen Bedürfnissen der Jugend orientiert. Dabei erhält jeder Beteiligte ein monatliches Gehalt von umgerechnet 241 Euro, zunächst für 6 Monate.

Die neu geschaffenen Stellen sind Teil des wirtschaftlichen Reaktivierungsplans der Stadt und dienen der Unterstützung der Community Action Boards.

"Wir, aus dem öffentlichen Sektor verstehen die aktuellen Bedürfnisse, die junge Menschen in unserer Stadt heute haben. Wir wissen wie wichtig es ist, diese zu erfüllen, um die Zukunft von Medellín weiter aufzubauen." sagte der Sekretär für Bürgerbeteiligung, Juan Guillermo Berrío.

Mehr zu dem Thema erfahren Sie auf den Seiten der Stadt Medellin (Text ist auf Spanisch)

Bewertung

No votes yet