Aktuell

 
Was ist ein Bürgerhaushalt?
Ein Bürgerhaushalt ist ein Instrument der Bürgerbeteiligung bei Fragen rund um die Verwendung von öffentlichen Geldern. Ein Video erklärt, wie ein Bürgerhaushalt genau funktioniert.Video ansehen

Neuigkeiten

Bericht |  Modelle und Verfahren |  Redaktion |  06.12.2019

Demokratie leben

Die „Partnerschaft für Demokratie“ realisiert Jugendprojekte nach dem Vorbild des Eberswalder Bürgerbudgets. Die Initiative zeigt: Partizipation fördert das demokratische Interesse.

Stimme |  Modelle und Verfahren |  Redaktion |  25.10.2019

Herzkatheter, Spritzkuchen und Bürgerhaushalt: Die Exportschlager aus Eberswalde

Lars Stepniak, Projektverantwortlicher und Sprecher der AG Strategie des Netzwerks Bürgerhaushalt

Eberswalde gehört zu den Pionieren der Bürgerhaushaltsbewegung und hat 2012 das Bürgerbudget eingeführt – ebenfalls sehr erfolgreich. Was ist das Geheimrezept? Wir haben mit Lars Stepniak, Projektverantwortlicher und Sprecher der AG Strategie des Netzwerks Bürgerhaushalt, über das „Bürgerhaushaltsbundesland“ Brandenburg, niedrigschwellige Stimmtaler, eine Willkommenskultur für Ideen – und darüber gesprochen, warum eine Satzung weniger Worte braucht als die Gebrauchsanweisung einer Kaffeemaschine.

Stimme |  Modelle und Verfahren |  Redaktion |  17.10.2019

Ist das Konzept des Bürgerhaushalts gescheitert?

 Oliver Märker, Leiter des Bonner Büros der Agentur Zebralog

Er ist einer der Pioniere der Online-Beteiligung in Deutschland: Oliver Märker ist Mitbegründer der Agentur Zebralog und Leiter des Bonner Büros und hat die Bewegung von Anfang an begleitet. Im Interview setzt er sich kritisch mit dem ursprünglichen Gedanken des Bürgerhaushalts auseinander und erläutert, warum Bürgerbudgets die Zukunft sind.

Bericht |  Internationales |  Alexandra Lau |  19.09.2019

Citizen Participation in Local Budgeting – ein deutsch-europäischer Erfahrungsaustausch

GIZ-Delegation aus Armenien, Georgien und der Ukraine

Vom 2. bis 6. September 2019 machten Partner eines GIZ-Projekts aus der Ukraine, Georgien und Armenien Station in Berlin, Potsdam, Ketzin und Szczecin, um sich mit den deutschen und polnischen Kolleg/-innen über das Thema Bürgerhaushalt auszutauschen und mehr über „deutsche Besonderheiten“ zu erfahren. Wir haben die Teilnehmenden im Anschluss getroffen und nach Ihren Erfahrungen gefragt.