Bürgerhaushalt in Wolgast startet erneut

Bürgerhaushalt in Wolgast startet erneut

Meldung |  Allgemeines |  Redaktion |  29.02.2016
Bürgerhaushalt in Wolgast startet erneut

In Wolgast wird es nach einer dreijährigen Pause wieder einen Bürgerhaushalt geben. Nach der Sommerpause soll die Diskussion um den kommunalen Haushalt wieder aufgenommen werden. Dies berichtet die Ostsee Zeitung auf ihrer Internetseite.

Wegen einer Haushaltsperre konnte in Wolgast das Projekt "Bürgerhaushalt" in den letzten Jahren nicht weiter verfolgt werden. Für das Jahr 2017 zeigt sich Bürgermeister Stefan Weigler (parteilos) aber optimistisch: „Nun gehe ich davon aus, dass wir für 2017 einen genehmigten Haushalt bekommen. Dann könnten auch Maßnahmen aus dem Bürgerhaushalt mit einfließen und von der Stadtvertretung gemäß einer Prioritätenliste beschlossen werden.“

Der geplante Bürgerhaushalt steht unter dem Motto „Anregen, diskutieren, mitgestalten“. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sollen die Möglichkeit bekommen, die Entwicklung in ihren Wohngebieten und Ortsteilen aktiv mitgestalten zu können. Laut der Ostsee Zeitung ist geplant, dass die Teilnehmenden Vorschläge einreichen, Etatpläne mitgestalten und eventuell auch Änderungen an den Vorschlägen der Verwaltung vornehmen können.

In Wolgast wurde 2008 zum ersten Mal ein Bürgerhaushalt umgesetzt und in den folgenden vier Jahren weitergeführt.

Mehr Informationen:

Artikel der Ostsee Zeitung zur Wiedereinführung des Bürgerhaushalts in Wolgast, 27.1.2016

Informationen zur Haushaltsplanung in Wolgast auf der Internetseite der Kommune

Bewertung

Noch keine Bewertungen